Nebenwirkungen Colchicin

Colchicin wird häufig bei Gicht vesrchrieben. Colchicin wirkt entzündungshemmend und kann deshalb den Schmerz während eines Gichtanfalls lindern. Leider gibt es viele Nebenwirkungen, die manchmal schlimmer sind als der Schmerz des Gichtanfalls. Wir haben einige medizinische Untersuchungen zu diesen Nebenwirkungen für Sie aufgelistet.

 

Dosierung

Die wichtigste Frage ist: Was ist die richtige Dosierung?  In einer ausführlichen Untersuchung des American College of Rheumatology wurde die Auswirkung einer hohen Dosis gegenüber einer niedrigen Dosis Colchicin geprüft. Während dieser Untersuchung bekamen Patienten bei einem Gichtanfall eine hohe oder niedrige Dosis Colchicin verabreicht. Bei der Gruppe der Patienten mit einer niedrigen Dosierung gab 37,8 % der Testpersonen an, dass sie innerhalb 24 Stunden eine Verbesserung merkten im Vergleich zu dem 32,7% der Gruppe mit der hohen Dosierung. Eine niedrigere Dosierung sorgte also für mehr Schmerzlinderung als bei einer hohen Dosierung.  Die Nebenwirkungen bei der Gruppe mit der niedrigen Dosierung waren erheblich weniger. Von den Patienten, die eine niedrigere Dosis nahmen, bekamen  23% Durchfall im Gegensatz zu  76,9% bei einer hohen Dosierung.

 

Tabelle: Möglichkeit auf Nebenwirkungen bei hoher oder niedriger Dosierung

 

  Hohe Dosis Niedrige Dosis
Durchfall 76.9% 23%
Übelkeit 17.3% 4%
Erbrechen 17.3% 0%

 

Die richtige Dosierung bleibt problematisch. Eine Studie aus dem Britisch Medical Journal gab an, dass nach 2000 Jahren Forschung die optimale Dosierung immer noch nicht gefunden wurde.

 

Fatale Überdosis

Obwohl Colchicin in der richtigen Dosierung relativ sicher eingesetzt werden kann, gibt es dennoch einige Beispiele einer Colchicin Vergiftung. Vor allem bei eingeschränkter Nierenfunktion sind Fälle bekannt geworden, bei denen eine Überdosis Colchicin zum Tode geführt hat. Es gab einen Fall, wobei der Patient, durch die Einnahme von Colchicin, sich nicht mehr bewegen und nur schlecht atmen konnte. Nachdem die Therapie beendet war, konnte der Patient sich nach drei Wochen wieder bewegen und erholte sich. 

 

Schlussfolgerung

Colchicin kann also gut während eines Gichtanfalls eingesetzt werden, aber aufgrund der vielen Nebenwirkungen muss hiermit sehr sorgsam umgegangen werden. Beugen Sie einen Gichtanfall vor, indem Sie die Harnsäure senken.

 

 

Die Geschichte des Gichtpatienten Erik

Mein Name ist Erik. Ich bin 56 Jahre alt und komme aus Rüdesheim. Die Beschwerden haben vor 6 Jahren angefangen. Mein rechter Fuß war dick und geschwollen...

 

Lesen Sie mehr >>


 

Übersäuerungstest

Gicht wird durch Übersäuerung des Körpers verursacht. Es gibt viele Faktoren, die zu einer Übersäuerung führen. Mit diesem Test erfahren Sie einfach und schnell wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass Ihr Körper übersäuert ist.